• PERSÖNLICHE BERATUNG

    Rufen Sie bei uns an:

    +49 (0) 511 16 97 700

    Kontaktieren Sie uns per Mail oder Telefon und wir beraten Sie gerne:

    Michael Jondral
    Theaterstr. 13
    30159 Hannover
    Öffnungszeiten
    Mi-Fr: 12:00-19:00
    Sa: 11:00-15:00

    Persönliche Termine "by Appointment"
    Wenden Sie sich per E-Mail an uns:

    shop@michaeljondral.com

    Kontakt & Beratung

Der Stoff aus dem Träume sind - Unser Hosenguide 2.0

Die Zeiten ändern sich zweifellos, die Regeln der Schneiderei mit Sicherheit nicht.

Wenn es um Hosen geht, wird Qualität durch drei Konstanten, an die sich alle Schneiderinnern und Schneider halten sollten, kontextualisiert:

Komfort, Handwerkskunst und Stoff. 

Basta!

In dieser Saison bleiben zum Glück - trotz der sich weiterhin verschiebenden tektonischen Platten der Gesellschaft - die Regeln für ordentliche Hosen bestehen. Egal, ob Sie von zu Hause oder vom Büro aus arbeiten, zuhause oder auswärts essen, ob Sie um den Globus reisen oder doch sicher in den eigenen vier Wänden verweilen, eine gute Hose wird immer von Komfort, Handwerkskunst und dem Stoff aus der sie gemacht wurde bestimmt sein.

Lassen Sie uns also ohne weitere Umschweife die Kollektion für die kältere Jahreszeit genauer untersuchen, damit Sie die perfekte(n) Hose(n) finden können...

Beginnen wir mit dem Komfort

Komfort entsteht in erster Linie durch den Schnitt - durch die Form, Größe und den Stil der Hose. Nehmen Sie zum Beispiel dieses Paar, welches aus cremefarbenen englischem Fox Brothers Flanell geschnitten und von italienischen Hosen-Spezialisten, Rota, gefertigt wurde.

Auf Geheiß von Michael Jondral  wurde die Hose mit einer höheren Leibhöhe und einem breiteren Bein geschnitten, für mehr Komfort und Stil.

Als nächstes kommt die Handwerkskunst

Hosen sind nur so gut wie diejenigen, die sie anfertigen. In diesem Sinne zeichnen sich die sagenumwobenen neapolitanischen Handwerker, Cesare Attolini, aus.

Aus einem weichen und geschmeidigen grauen Wollflanell von Fox Brothers geschnitten und mit einer flachen Vorderseite, Seitenverstellungen, Knopfleiste und einer verlängerten Taillenlasche versehen, sind diese das Ergebnis von 8 Stunden Handarbeit - eine Leistung, die daraus eher ein Kunstwerk als ein Kleidungsstück macht. 

„Pick-Stitching“ welches die Taschen und Nähte nachzeichnet und andere subtile Details sind die Kennzeichen dieser Handarbeit, die eine Hose definieren, wie es sich für einen wahren Kenner gehört.

Dann Kommt der Stoff

Der Stoff diktiert nicht nur, wie sich die Hose anfühlt, sondern auch, wie sie „funktioniert.“

Michael Jondral hat eine besondere Affinität zu feinem englischem Stoff - was sich hier in dieser Hose (hergestellt von Cesare Attolini) zeigt, die aus einer Baumwoll/Woll-Kord von den hoch geschätzten englischen Lieferanten Holland und Sherry, geschnitten wurde.

Dieser Stoff, der sich durch die subtilen Nuancen der Kordtextur und seiner vielseitigen hellbraunen Farbe auszeichnet, ist mit 2% Elasthan angereichert - gewebt mit dem Ziel absoluten Komfort zu schaffen.